Donnerstag, 14. November 2013

Anleitung zum Kugelstern....

Vielen Dank für den Zuspruch
zu dem Kugelstern bzw. Sternenkugel

Da einige sich gemeldet haben und
wissen wollten wie man diesen fertigt
und eventuell zu Weihnachten auch einige bei
Euch hängen sollen, habe ich mal eine
Anleitung erstellt.

Ich hoffe ihr findet  da durch und könnt es nachvollziehen.

Als erstes sucht man sich ein passendes
Muster, Bild oder auch Farbe für einen
Unistern aus.

Druckt sich das dem entsprechend auf ein
festes Papier, ich habe z.B.
200 bis 210 gr. benutzt.

Also wir benötigen für einen Kugelstern

** 12 Sterne **


Dazu habe ich den Kranz mit Nikolaus
12 x gedruckt.

Dann schneiden wir die 12 Sterne aus,
entweder fertigen wir uns eine Schablone an,
damit alle Sterne auch gleich groß werden,
oder benutzen einen Stanzer.


Damit sie wirklich genau sind, benutze
ich einen großen Sternenstanzer.

Je größer die Sterne desto größer halt
die Sternenkugel.

Wer mag macht sie kleiner und kann sie dann
auch für Dekorationen benutzen für

* Weihnachtswerkstätten oder Hexentürme *

Dann Falzen wir die Sternenstrahlen
schaut hin ist ganz einfach.


Damit ihr es besser sehen könnt habe ich es auf
dem rechten Stern mal aufgezeichnet.
Ich Falze sie gleich ohne Aufzeichnen
und dann werden die Strahlen hoch gebogen.

Zum Falzen eignet sich sehr gut der Pfrim
oder eine Stopfnadel.


Dann sehen alle Sterne halt so aus,
erkennt ihr sie?

Ok hier mal einen einzelnen
damit ihr genau sehen könnt wie sie
aussehen sollen.


So damit haben wir schön die Hälfte geschafft.
Jetzt werden die Sterne an den Strahlen zusammen
gesetzt.
Die Reihenfolge ergibt sich von ganz allein.


Mit drei Sternen ergibt sich schon ein kleiner Hügel.
Also einfach weiter zusammen fügen.


So schaut er von innen aus.
Ich benutze gern doppelseitiges
Klebeband, das geht schnell und ist sehr sauber.

Die Strahlen sollten nach Möglichkeit
genau über einander liegen.
Dann schaut er zum Schluß sehr sauber aus.

Daher ist es wichtig das alle Strahlen wirklich gleich groß sind.


 Halbzeit 6 Sterne zusammen gesetzt
Kleiner Hinweis, ihr könnt auch bei
Unisternen, noch die Mitte mit
einem Muster versehen, ausschneiden oder stanzen
 und mit kleinen
LED Lichtern beleuchten.


Stück für Stück baut sich so die / der

* Sternenkugel oder Kugelstern *

zusammen.


Ist doch ganz einfach oder?


Ja jetzt sind wir soweit, das letzte
Sternchen wir eingefügt.

Wenn ihr diesen Stern aber als Geschenk macht,
kann man jetzt noch das passende Geschenk
hinein geben. Pralinen oder eventuell
ein kleines Bärchen, je nach Größe des Sternes.

Bei Beleuchtung auch eben das LED Licht.
LED ist passend da es ja nicht warm wird und keine
Brandgefahr besteht.

Ist der Stern unifarbend, gibt es jetzt die
Möglichkeit den Stern mit Stickern,
Glitzersteinen, Perlen, Federn
und und und zu dekorieren.

Bei dem Nostalgie Stern den ich euch
hier gezeigt habe lasse ich wie er ist.

Denn er schaut so einfach nur klasse aus.

Hier fertig am Fenster mit einfacher
Aufhängung.


Diese kann man aber auch verändern,
durch eine Kordel, Perlenschnur,
Kette oder Schleifenband.

Da ist doch für jeden etwas dabei.

Ich hoffe ihr blickt durch die Beschreibung durch
und fertigt Eure eigenen Sternenkugeln.
Bin schon sehr gespannt ob ich die eine oder andere
auf Euren Bloggs sehen werde.

Jetzt noch eine schöne Woche
und wenn ihr noch Fragen habt,
dann her damit.

**  Dirk  **

Kommentare:

  1. Danke Dirk, für die tolle Anleitung... sehr ausführlich, hab sogar ich kapiert : )

    AntwortenLöschen
  2. Super Anleitung :) jetzt weis ich auch wie das geht.

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich tolles Tutorial, das hast Du wunderbar erklärt. Soso, und Du meinst also, das wäre eine schöne Deko für Hexentürme... also so was... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  4. danke für das tutorial, werde ich bestimmt nacharbeiten.
    viele grüße gabi

    AntwortenLöschen
  5. Eine super Anleitung, das kann man sehr gut nachvollziehen - vielen Dank und ein schönes WE - Nely

    AntwortenLöschen
  6. Also Dirk, der Stern ist ja megaschön geworden.
    Danke für die tolle Erklärung, mir gehen da gleich tausende Ideen durch den Kopf. Das werde ich sicherlich mal nachwerkeln,.
    LG Annette

    AntwortenLöschen